Mittwoch, 19. November 2014

Knusper-Kugeln mit Füllung


Ich bin so froh am Wochenende schon Zeit gehabt zu haben die ersten Plätzchen für dieses Jahr zu backen auch wenn ich erhlich gesagt noch gar nicht in Weihnachtsstimmung bin!! Für mich geht es heute Mittag nach Frankfurt und morgen startet mein Flieger in die Türkei. Es geht für mich auf Inforeise :-)


So jetzt aber wieder zurück zu den Plätzchen!! Heute habe ich ein Rezept für leckere Knusperkugeln für Euch :-) Je nach Größe der Füllung werden es ca. 60 - 80 Plätzchen. Ich habe die Hälfte mit Schokobons und die andere Hälfte mit M&M´s gefüllt. Bei mir wurden es ca. 60 Stück.


Übrigens die anderen Plätzchen die ihr auf dem oberen Bild sehen könnt sind feine Zimt-Sahne-Sterne. Diese stelle ich Euch als nächstes vor :-)


Hier das Rezept für ca. 60 Stück (je nach Füllung):

Zutaten:

150g gemahlene Mandeln
200g weiche Butter
150g Zucker
1 Prise Salz
1 Eiweiß
200g Mehl
50g Speisestärke
Schokobons oder M&M mit Erdnüssen
100g Vollmilchkuvertüre
50g Nuss-Nougat-Creme
bunte Zuckerperlen


Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Nüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen und abkühlen lassen. Die Butter mit Zucker und Salz schaumig rühren. Eiweiß und Nüsse zugeben, Mehl und Stärke unterrühren. Mit einem Tl kleine Tupfen auf ein mit Backpapier belegtem Backblech setzen. Jeweils in die Mitte einen Schokobon oder M&M drücken, etwas Teig darauf geben. Plätzchen zu Kugeln formen und im Ofen nacheinander ca. 13 Minuten backen. Abkühlen lassen. Kuvertüre hacken, zusammen mit der Nuss-Nougat-Creme erwärmen und in einen Gefrierbeutel füllen. Eine kleine Ecke des Beutels abschneiden und die Plätzchen mit der Creme verzieren. Mit Zuckerstreuseln bestreuen, trocknen lassen.


Viel Spaß beim Nachmachen!!

Dienstag, 18. November 2014

Auf der Suche nach tollen Karten?


Heute gibt es kein Rezept für Euch denn ich möchte Euch einen tollen Online-Shop vorstellen! Zu manchen Anlässen möchte ich einfach eine richtig schöne Einladung versenden. Fündig wurde ich bei der Kartenmacherei: www.kartenmacherei.de


Schaut Euch oben mal die Einladungen an :-) Ich habe mir im Sommer drei Muster bestellt um zu schauen, wie die Karten denn so aussehen...sie machen echt was her!! Bei der Kartenmacherei gibt es Karten für alle Anlässe man kann sich eine passende aussuchen und diese dann so gestalten, wie man will! Das macht echt Spaß und so wird jede Karte zum Unikat :-)


Die Karten sind nicht gerade günstig aber die Qualität stimmt! Toll ist das zu jeder Karte das passende Zubehör wie Briefumschläge, Adressaufkleber etc. erscheint und man sich so nicht durch das meist sehr große Sortiment kämpfen muss!


Also falls ihr auf der Suche nach Karten seid (z.B. für Weihnachten) kann ich Euch diesen Online-Shop nur wärmstens empfehlen :-) Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern! Im nächsten Post gibt es wieder ein Plätzchenrezept für Euch! Bis dann :-)

Sonntag, 16. November 2014

Vanille-Orangen-Plätzchen


Man haben mich diese Plätzchen nerven gekostet! Da sie aber so lecker sind, muss ich sie Euch einfach vorstellen!! :-) Am Anfang habe ich den Teig mit Puderzucker zubereitet, den wir noch übrig hatten, der war so hart ( und ich hatte ihn nicht gesiebt :-( ) dass er sich gar nicht mit den anderen Zutaten verbunden hatte. Mein zweiter Teig war am Anfang viel zu dick, dann habe ich Milch dazu getan, den Teig in den Spritzbeutel gefüllt und der Teig ist immer noch nicht aus der Lochtülle gekommen. Habe dann den Aufsatz weg getan und die Plätzchen so auf das Backblech gespritzt. Die Füllung hat ganz gut geklappt. Nach zwei Plätzchen ist mein Spritzbeutel aufgeplatzt und die Füllung war auf den Plätzchen verteilt :-( Nach dem ganzen Hin und Her war ich froh das ich endlich fertig war mit den Plätzchen. Dann habe ich eins probiert und musste feststellen, dass die Plätzchen einfach nur lecker sind! Aber trotzdem haben sie meinen ganzen Plan heute durcheinander gebracht -.-


Hier das Rezept für ca. 30 Stück (je nach Größe der Plätzchen):

Zutaten:

Für den Teig:
150g weiche Butter
50g Puderzucker
1 Prise Salz
Mark 1 Vanilleschote
1- 2 Tl abgeriebene Bio-Orangenschale
1 Eigelb
200g Mehl

Für die Füllung:
50g weiche Butter
50g Puderzucker
3 El Orangenlikör

Zubereitung:

Für den Teig Butter, Puderzucker, Salz, Vanillemark und die Orangenschale ca. 4 Minuten mit Hilfe des Handrührgeräts schaumig rühren. Eigelb zugeben und unterrühren. Das Mehl unterheben. Teig in einen Spritzbeutel mit mittlerer Lochtülle füllen. Teig mit etwas Abstand in gleich großen Tropfen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Bleche nacheinander im heißen Backofen bei 180°C Ober- und Unterhitze (Umluft 170°C) auf der mittleren Schiene 10-12 Minuten goldbraun backen. Die Plätzchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Für die Füllung Butter, Puderzucker und Orangenlikör ca. 4 Minuten schaumig rühren. Creme in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen. Auf die flache Seite der Plätzchen etwas Creme spritzen, ein zweites Plätzchen mit der flachen Seite daraufsetzen und leicht andrücken, bis die Creme an den Rand gedrückt wird. Die Plätzchen halten in einer Blechdose ca. 2 Wochen!


Viel Spaß beim Nachmachen!!

Quelle: deli magazin 2/2013

Freitag, 14. November 2014

Hansen-Jensen-Torte


Heute möchte ich Euch eine superleckere Torte vorstellen: die Hansen-Jensen-Torte :-) Die gab es an einem Geburtstag vor zwei Wochen. Es war ein wunderschönes Herbstwochenende, sodass ich die Bilder draußen machen konnte :-) Das erste mal habe ich die Bilder mit einem Handy gemacht, da ich meine Kamera vergessen hatte...aber ich finde, dass man den Unterschied so gut wie gar nicht bemerkt!


Hier das Rezept für 16 Stücke:

Zutaten:

Für den Teig:
100g Butter
100g Zucker
4 Eigelb
1 El Vanillezucker
125g Mehl
1/2 Pck. Backpulver

Für die Meringenmasse:
4 Eiweiß
150g Zucker
80g Mandelblättchen

Für die Füllung:
2 Becher Schlagsahne
2 Pck. Sahnesteif
1 Glas Sauerkirschen
2 Pck. roter Tortenguss

Zubereitung:

Aus den Zutaten für den Teig einen Rührteig herstellen und diesen in 2 Teile teilen. In 2 Formen mit Rand geben (26cm). Bei 180°C Ober- und Unterhitze vorbacken, bis die Böden blass gelb sind. Eischnee mit dem Zucker schlagen. Die Masse gleichmäßig über beide Böden streichen und die Mandeln darauf verteilen. Die Böden weiterbacken, bis die Mandeln leicht bräunlich werden. Einen Boden sofort nach dem Backen in 16 Stücke zerteilen. Der 2. Boden bleibt ganz. Abkühlen lassen. Um den ganzen Boden einen Tortenring stellen. Tortenguss mit dem Saft der Kirschen aufkochen, mit den Kirschen auf den Boden geben. Kalt werden lassen. Die Sahne steif schlagen und über die Kirschen geben. Die geteilten Tortenstücke darauf anordnen und bis zum servieren kühl stellen.


Viel Spaß beim Nachmachen!!

Quelle: Zwergenstübchen Backbuch