Freitag, 18. April 2014

Fruchtige Currysoße


Wir haben schon vor ein paar Wochen die diesjährige Grillsaison eröffnet :-) Es gibt doch nichts Schöneres!! Was beim Grillen auf keinen Fall fehlen darf, sind leckere Dips und Soßen und die am besten selbst gemacht. Rezepte zum Grillen kann ich persönlich nie genug haben - es gibt unendlich viele Möglichkeiten :-) Heute habe ich für Euch das Rezept für eine fruchtige Currysoße.


Hier das Rezept für ca. 4 Personen:

Zutaten:

1 kleine Zwiebel
1 El Olivenöl
60ml Schlagsahne
200g Apfelmus
1 Tl Senf
1 Tl Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
ca. 1 El Currypulver 

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und sehr fein hacken. In einem kleinem Topf mit Olivenöl glasig anbraten. Mit der Sahne ablöschen. Apfelmus einrühren und alles erwärmen. Senf, Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer und Currypulver untermengen und abschmecken. Die Soße kurz aufkochen und danach abkühlen lassen. Im Kühlschrank aufbewahren.


Viel Spaß beim Nachmachen und schöne Ostern!!

Sonntag, 13. April 2014

Bratreis mit Knusperschweinebauch

Es ist kaum zu glauben aber heute habe ich endlich mal wieder Zeit Euch auf meinem Blog ein Rezept vorzustellen. Nämlich das für den leckeren Bratreis mit mega knusprigen Schweinebauch :-) Dieses Essen ist ganz fix gemacht und schmeckt einfach nur genial!!!


Hier das Rezept für 4 Personen:

Zutaten:

1 Bund Lauchzwiebeln
50g Cashewkerne
200g Mungobohnenkeimlinge
250g Basmatireis
2 Scheiben (ca. 400g) Schweinebauch (ohne Schwarte)
Salz und Pfeffer
2 Knoblauchzehen
3 El Speisestärke
2- 3 El Öl
100- 125ml Sojasoße

Zubereitung:

Die Cashewkerne grob hacken. In einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten. Herausnehmen. Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Evtl. abtropfen lassen. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Stücke schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Keimlinge waschen und gut abtropfen lassen. Stärke, 1 Tl Salz und 1 Tl Pfeffer mischen. Fleisch in dünne Streifen schneiden und diese mit den Händen auf einem Brett noch etwas flacher drücken. Streifen in der Stärkemischung wenden. Öl in einer großen Pfanne oder einem Wok erhitzen. Fleischstreifen darin bei starker Hitze kräftig anbraten. Aus der Pfanne nehmen. Reis in das Bratfett geben, ebenfalls kräftig anbraten. Lauchzwiebeln und Knoblauch zufügen und kurz mitbraten. Keimlinge unterheben und alles mit Sojasoße ablöschen. Fleisch wieder zufügen. Bratreis mit Pfeffer und Salz abschmecken. Mit den Cashewkernen bestreut servieren. 


Viel Spaß beim Nachmachen und einen schönen Sonntag!!

Quelle: kochen&genießen März 2014

Sonntag, 30. März 2014

Rückblick März 2014

Hallo meine Lieben. Ja ich lebe noch! Sorry das es hier in letzter Zeit so ruhig war/ist. Ich werde Mitte April an meiner rechten Hand operiert, mit der ich dann drei bis vier Wochen nichts anfangen kann. Ich denke kochen und backen wird schwierig und die Zeit zu meinen Abschlussprüfungen Anfang Mai rennt! Ich verspreche Euch danach habe ich wieder etwas mehr Zeit für meinen Blog ;-)


Warum es hier aber in den letzten paar Tagen so ruhig war? Ich war auf einer Inforeise nach Lappland (Levi) :-) Wir haben eine Schneeschuhtour gemacht, haben die Nordlichter gesehen, sind Hundeschlitten und Snowmobil gefahren. Es war ein toller Kurztrip in den Winter! Nun aber zu meiner Zusammenfassung für den März 2014!






Außerdem konnte ich diesen Monat das erste Gewinnspiel auf meinem Blog vorstellen. Den Beitrag dazu findet ihr hier.

Ich freue mich auf einen tollen April und wünsche Euch einen schönen Sonntag!!

Sonntag, 16. März 2014

Zitronenkuchen


Bei dem bezaubernden frühlingshaften Wetter habe ich richtig Lust auf einen Zitronenkuchen bekommen. Der ist ganz schnell gebacken, richtig lecker, erfrischend und saftig :-) Der gehört einfach zum Frühling/Sommer. Denkt auch an mein Gewinnspiel, an dem Ihr noch bis heute Abend teilnehmen könnt ;-) Danke schon einmal für die rege Teilnahme daran. Das hätte ich niiieeee gedacht :-)


Hier das Rezept für eine Kastenform (ca. 25cm lang):

Zutaten:

Fett und Mehl für die Form
250g weiche Butter
200g Zucker
1 El Vanillezucker
abgeriebene Schale und Saft von 1 Zitrone
Salz
4 Eier
200g Mehl
50g Speisestärke
2 gestrichene Tl Backpulver
150g Puderzucker
1 Holzspießchen

Zubereitung:

Kastenform fetten und mit Mehl bestäuben. Butter, 200g Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und 1 Prise Salz cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver vermischen und portionsweise kurz darunterrühren. Teig in die Form füllen.


Im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober- und Unterhitze (Umluft 150°C) ca. 50 Minuten backen. Ca. 15 Minuten in der Form abkühlen lassen. Kuchen aus der Form stürzen, mit einem Holzspießchen mehrmals einstechen und mit dem Zitronensaft, bis auf 3 EL, beträufeln. Auf einem Kuchen gitter vollständig auskühlen lassen. Für den Guss Puderzucker und die restlichen 3 El Zitronensaft verrühren. Auf dem Kuchen verteilen. Guss trocknen lassen.


Viel Spaß beim Nachmachen!!