Samstag, 21. Februar 2015

Schokoladen-Bananen-Toffees


Diese Schokoladen-Bananen-Toffees habe ich gerad eben gemacht :-) Man sind die lecker!! Lasst die Masse ja nicht zu lange abkühlen (so wie ich) sonst könnt ihr sie nicht mehr gut in die Förmchen füllen. Bei mir war die Masse gerade noch bei den ersten vier Förmchen flüssig ;-P Banane und Schokolade ist einfach eine unschlagbare Kombi!!! :-)


Hier das Rezept für ca. 30 Stück (je nach Größe):
 
Zutaten:
 
80g Bananen
1 El Honig
100ml Schlagsahne
280g Puderzucker
20g Butter
100g Zartbitterkuvertüre
 
Zubereitung:

Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und in einem Topf mit dem Honig vermischen. Unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Beiseite stellen. Die Sahne mit dem Puderzucker verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. In einen Topf geben und zusammen mit der Butter aufkochen lassen und in ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren einkochen.


Bananenmus unter die Toffeemasse rühren. Kuvertüre zerkleinern und in der Masse schmelzen. So lange rühren, bis die Masse heller und fester wird. Toffeemasse etwas abkühlen lassen und in kleine Pralinenkapseln füllen. Die Schokoladen-Bananen-Toffees halten sich in einem luftdicht verschlossenen Behälter 1-2 Wochen.
 
 
Viel Spaß beim Nachmachen!!
 

Montag, 16. Februar 2015

Kirsch-Streuselkuchen mit Amarettini


Gestern nach dem Fastnachtsumzug in Rheinfelden hatten wir noch Gäste zum Kaffee und Kuchen da :-) Ich hatte am Morgen diesen leckeren Kirschkuchen mit knusprigen Amarettini-Streusel gebacken. Wer Amarettini liebt so wie ich der wird diesen Kuchen sicher mögen! Das verspreche ich Euch! Und schnell gemacht ist er auch!! :-)


Hier das Rezept für ca. 16 Stück:
 
Zutaten:
 
250g Butter
1 Glas Kirschen
2 El Konfitüre z.B. Kirsch oder Johannisbeere
500g Mehl
200g Zucker
1 Msp. Backpulver
1 Prise Salz
1 Ei
75g Amarettini
 
Puderzucker, Melisseblättchen
Fett für die Form
 
Zubereitung:
 
Die Butter schmelzen, etwas abkühlen lassen. Kirschen in ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen. Die Kirschen mit der Konfitüre mischen. Das Mehl, Zucker, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen. Ei und geschmolzene Butter zugeben. Erst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen zu Streuseln verkneten.
 
 
Eine Springform von einem Durchmesser von 26cm fetten. Ca. 2/3 der Streusel in die Form geben, zu einem flachen Boden drücken. Amarettini grob hacken und unter die restlichen Streusel kneten. Kirschen auf dem Boden verteilen, Amarettini-Streusel daraufgeben. Im heißen Backofen bei 200°C Ober- und Unterhitze (Umluft 175°C) 35-45 Minuten backen. Evtl. zum Ende der Backzeit den Kuchen mit Alufolie bedecken. Kuchen in der Form auskühlen lassen dann aus der Form nehmen. Wer mag, kann den Kuchen vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben und mit Melisseblättchen verzieren.
 
 
Viel Spaß beim Nachmachen!!

Samstag, 14. Februar 2015

Baumkuchen


Neben der sauleckeren schwedischen Mandeltorte und der Himbeertorte gab es an  meinem Geburtstag noch diesen Baumkuchen! Man wie lange möchte ich Euch dieses Rezept schon vorstellen!! Der Baumkuchen ist einer meiner Lieblingskuchen. Das Rezept habe ich als ich in der 6. Klasse war von einer Klassenkameradin bekommen :-) Leider habe ich nur ganz schnell ein paar Bilder geknipst und perfekt ist der Kuchen leider auch nicht geworden!! Er wäre mir noch fast verbrannt...ich musste sogar den Boden wegschneiden!! Das ist mir noch nie passiert ;-( Und die Schichten sieht man auch nicht so gut!! Aber sobald ich bessere Bilder habe stelle ich sie Euch hoch :-) Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende!!


Hier das Rezept für 1 Springform (26cm):
 
Zutaten:
 
250g weiche Butter
250g Zucker
2 El Vanillezucker
5 Eier
125g Speisestärke
125g Mehl
1 El Rum
 
nach Belieben:
Kuvertüre
Zuckerperlen


Zubereitung:
 
Die Butter schaumig rühren, Zucker hinzufügen, dann die Eier und Mehl und zuletzt den Rum unterrühren. Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze oder Grill vorheizen. Eine Backform fetten oder den Boden mit Backpapier auslegen. 2- 3 EL Teig auf dem Formboden gleichmäßig verteilen und ca. 1,5 Min backen/grillen. Dann wieder 2-3 Esslöffel auf dem Teig verteilen und 1,5 Min. backen/grillen, dies so lange wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist. Den Kuchen auskühlen lassen. Die Kuvertüre schmelzen lassen. Auf dem Baumkuchen verstreichen und mit Zuckerperlen nach Belieben verzieren. 
 
 
 Viel Spaß beim Nachmachen!!
 

Mittwoch, 11. Februar 2015

Schneller Schokoladen-Mikrowellenkuchen


Perfekt ist dieser Mikrowellenkuchen, wenn man unerwartet Besuch bekommt oder man einfach so gar keine Zeit hat zum Backen!! In etwa 15 Minuten habt ihr einen frisch gebackenen, luftigen Kuchen auf dem Tisch!! Selbst wenn man nicht backen kann, gelingt dieser Schokoladenkuchen! Ich mache ihn nun schon ein paar Jahre aber für ein Foto hat´s irgendwie nie gereicht ;-P Auf den Bildern seht ihr übrigens den Rest von meinem verwendeten Schoko Nikolaus :-)
 
 
Hier das Rezept für 1 Silikonform von 800-1000ml Volumen:
 
Zutaten:
 
100g Butter
100g Schokolade (Lieblingssorte z.B. Vollmilch)
50g Zucker
3 Eier
100g Mehl
1 Tl Backpulver
Puderzucker
 
Zubereitung:
 
Die Schokolade mit der Butter in einem Topf schmelzen lassen. Zucker unterrühren. Eier, Mehl und Backpulver ebenfalls dazugeben. Den Teig in eine für Mikrowellen geeignete Form füllen. In der Mikrowelle bei 600-650 Watt 6 Minuten backen. Danach ein paar Minuten ruhen lassen. Stürzen.
 
 
Mit Puderzucker bestäuben. Den Mikrowellenkuchen kann man auch sehr gut lauwarm servieren :-) Mit frisch geschlagener Sahne und Vanilleeis könnt ihr aus dem Mikrowellenkuchen ein ganz schnelles Dessert zaubern!
 
 
Viel Spaß beim Nachmachen!!