Freitag, 30. September 2011

Ein paar Sachen....

Hier seht Ihr ein Foto von meinen ersten Cupcakes, das ist etwa ein Jahr her..Ich finde dafür dass das meine ersten Cupcakes waren sind sie super geworden. Könnte ich eigentlich auch mal wieder ein paar machen :). Die Pfirsiche in weißem Rum wurden zu Vanilleeis probiert und für super befunden :) die sind echt gut und das Rezept macht auch überhaupt kein Aufwand. Die BBQ Soße habe ich vor ein paar Tagen zu Pommes gegessen und zu denen passt sie auch perfekt :)

Montag, 26. September 2011

Vanillepudding

Heut Abend habe ich mir eine kleine Leckerei für den morgigen Arbeitstag vorbereitet. Nachdem mich der Schokopudding so überzeugt hat (der war ja unbeschreiblich lecker ) und eins von meinen Lieblingsrezepten geworden ist, habe ich mich heute an den Vanillepudding getraut. Den werde ich morgen mit Himbeeren im Büro genießen :) Er ist schön locker und schmeckt richtig toll nach Vanille. Einfach lecker ! Perfekte Rezepte für Puddings wären schonmal gefunden :)


Hier das Rezept:

Zutaten:

100g Speisestärke
100g Zucker
1 Liter Milch
1 Vanilleschote
2 Eier

Zubereitung:

Zucker und Speisestärke mischen, 13 Esslöffel von der Milch abnehmen und zum Zucker-Speisestärke-Gemisch geben, umrühren. Mit einem Messer das Mark von einer Vanilleschote auskratzen in einen Topf mit der restlichen Milch und der ausgekratzten Schote geben. Zum Kochen bringen. Die Eier trennen, das Eigelb zum Zucker-Speisestärke-Gemisch geben und umrühren. Diese Mischung dann unter die heiße Milch rühren, nochmals aufkochen lassen bis es eindickt. Das Eiweiß steif schlagen und unter den Pudding heben. In eine Schale oder Schälchen füllen. Fertig !!

Viel Spaß beim Nachmachen !!

Samstag, 24. September 2011

BBQ-Soße

Heute Abend wird gegrillt :) einen guten Grund dieses Rezept endlich auszuprobieren. Ich habe die Soße schon auf Brot probiert, sie ist echt lecker. Freue mich schon auf heut Abend :)


Hier das Rezept für ein Gläschen :

Zutaten: 

1/4 Tasse Worcestersoße
1/2 Tasse Zwiebeln, fein gehackt
1/4 Tasse braunen Zucker
1 Tasse Tomatenketchup
1 Tl Senf
2 Tl edelsüßes Paprikapulver
1-2 TL ACI PUL BIBER Flocken
Saft von 2 Zitronen
2 Tl Meersalz
etwas Öl
3 Knoblauchzehen, zerdrückt

Zubereitung :

Dier Worcestersoße mit den gehackten Zwiebeln in einen Topf geben und mit dem braunem Zucker leicht köcheln lassen. Die restlichen Zutaten dazugeben und 30 Minuten bei ständigem Umrühren köcheln lassen. Wenn es zu sehr eindickt etwas Öl dazugeben.
Die Soße hält sich prima mehrere Wochen fest verschlossen im Kühlschrank. Sie schmeckt nicht nur zu gegrilltem sondern auch auf Brot usw.

Viel Spaß beim Nachmachen !!

Quelle: www.chefkoch.de

Freitag, 23. September 2011

Schinkengipfeli

Am Dienstag gab es im Geschäft Laugenstangen und Schinkengipfeli. Das Rezept ist eigentlich recht einfach und dafür aber sehr lecker !! Ich will außerdem unbedingt Blätterteig mal selbst machen. :)



Hier das Rezept für etwa 16 Stück (je nach Größe ) :

250 g Schinkentranchen oder Schinken, denn man dann in Würfel schneidet.
Mit 1/2 fein geschnittenen  Bund Petersilie in eine Schüssel geben.
2 EL Reibekäse , 2 EL Sauerrahm oder Quark beifügen.
Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen, gut mischen

500g Blätterteig etwa 2-3 mm auswallen , Dreiecke schneiden Teigränder mit Wasser bestreichen.
Füllung daraufverteilen, aufrollen , zu Gipfeli formen
Mit Spitze nach unten auf mit Backpapier belegtes Blech geben.

1 Ei verklopfen, bestreichen.
Bei 220 °C Ofenmitte 15-20 Minuten backen.

Viel Spaß beim Nachmachen !!

Quelle : Tiptopf

Montag, 12. September 2011

Apfeltarte

Leckere Apfeltarte mit knusprigem Extra..... :)



Hier das Rezept für 12 Portionen:  

Zutaten:

Für den Mürbteig :
200g Mehl
100g Zucker
175g Butter
1 Ei

Für den Belag:
1kg säuerliche Äpfel
2 El Zitronensaft
3 El brauner Zucker

1 Handvoll Mandelblättchen
2 El Butter
2 El brauner Zucker

Zubereitung:

Für den Mürbteig das Mehl, den Zucker, die Butter und das Ei mit kalten Händenrasch zu einem Teig verkneten, als Kugel in Frischhaltefolie einschlagen und 20 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Äpfel für den Belag schälen, vierteln und entkernen, mit der Messerspitze längs einritzen. In eine Schüssel geben. Äpfel mit dem Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden, den braunen Zucker darüberstreuen und 20 Minuten ziehen lassen. Den Backofen auf 175-180°C vorheizen. Teig aus dem Kühlschrolie abziehen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz gleichmäßig rund ausrollen und in eine gefettete Tarteform oder Springform geben. Einen Rand formen, mit einer Gabel etwas eindrücken. Den Teig nun mit den Äpfel belegen, diese nochmals mit etwas braunem Zucker bestreuen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene etwa 35 Minuten backen. Während der Kuchen auf einem Gitter auskühlt, die karamellisierten Mandeln herstellen. Dazu in einer Pfanne die Butter schmelzen. Den Zucker hinzugeben, mit einem Holzlöffel verrühren. Die Mandelblättchen hinzugeben und karamellisieren. Dabeibleiben und ständig rühren, die mandeln verbrennen schnell ! Die karamellisierte Masse sofort auf den Kuchen geben sonst wird sie bonbonartig...
Achtung sehr heiß ! Habe mir meine Finger natürlich gleich verbrannt habe jetzt noch eine Brandblase :)

Viel Spaß beim Nachmachen !!

Quelle: meine Land Küche- Ausgabe Juli/August 2011

Sonntag, 11. September 2011

Bayerischer Obatzder

Gestern hatte meine Schwester Geburtstag. Als "Vorspeise" gab es Griebenschmalz, Zwiebelschmalz und diesen Obatzder. Mit den roten Zwiebeln echt richtig lecker :) Außerdem habe ich noch eine Apfeltarte gemacht, das Rezept kommt morgen :)


Hier das Rezept für 4 Portionen:

Zutaten:

250g Camembert
1/2 Bund Petersilie
150g Doppelrahm-Frischkäse
1-2 El edelsüßes Paprikapulver
Salz, Pfeffer
2 rote Zwiebeln

Zubereitung:

Den Camembert mit einer Gabel in kleine Stücke reißen. Die Petersilie waschen, trockenschütteln und die Blättchen fein hacken. Den Camembert mit Frischkäse, Petersilie, Paprikapulver zu einer Paste verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebeln schälen, in dünne Ringe schneiden und auf dem Obatzder verteilen.

Viel Spaß beim Nachmachen !

Quelle: Kochen für die Familie- GU Verlag

Samstag, 10. September 2011

Krustenbraten mit Biersoße und Knödel

Dieses Bayrische und unglaubliche knusprige, leckere Gericht gab es gestern zum Abendessen...Wir haben die doppelte Menge zubereitet da es kein kleineres Stück Fleisch zum kaufen gab...und es war nicht mal so viel übrig...:) Wird es auf jeden Fall wieder geben.


Hier das Rezept für 4 Personen:

Zutaten:

1,5 kg Schweinebraten mit Schwarte
Salz, Pfeffer
100 g Knollensellerie
1 Stange Porree
2 Möhren
2 Zwiebeln
250 ml Brühe
400 ml Bier

10 Eier
1 Stange Sandwich Toast
Salz und Pfeffer
Petersilie nach Gefühl

Zubereitung:

Ofen auf 220° C (Umluft 200°C)  vorheizen. Schweinebraten trocken tupfen, rundum mit Salz und Pfeffer einreiben. Die Knollensellerie, die Stange Porree, die Möhren und die Zwiebeln waschen, putzen, schälen bzw. abziehen grob würfeln. Braten mit der Schwarte nach unten in einen gefetten Bräter legen, 100ml Wasser angießen, ca. 15 Minuten braten. Wenden, Schwarte rautenförmig einschneiden, Gemüse zugeben. Im Ofen (2. Schiene von unten) ca. 30 Minuten braten. 250ml Brühe, 100ml Bier angießen, bei 180° C (Umluft 160°C)  weitere 1,5-2 Stunden schmoren dabei nach und nach 300ml Bier angießen. Kurz vor Garzeitende Temperatur auf 240°C (Umluft 220°C) erhöhen, damit die Schwarte knusprig wird. Soße durch einen Sieb streichen und evt. salzen und pfeffern.


Für die Knödel die Stange Sandwich Toast in Würfel schneiden, mit den Eiern und Petersilie verkneten und nach belieben würzen. Dann mit nassen Händen kugeln Formen und diese 15 Minuten in kochendes Salzwasser geben. Das Wasser darf nicht mehr kochen ,sobald die Knödel im Topf sind, man muss es gleich kleiner stellen da sie sonst auseinander fliegen.

Fertig ! Viel Spaß beim Nachmachen !

Quelle:   Krustenbraten: Lisa Kochen & Backen - Oktober 2010
              Knödel: Oma und Mama :)

Freitag, 9. September 2011

Neues Lesematerial / Urlaubserinnerung :)

Ich hab´s schon wieder getan! Schon wieder neue Bücher gekauft...Sie sind eine super Erinnerung an unseren wunderschönen Urlaub in Südtirol. Die Bücher sind klasse, alle Grundteige sind super erklärt und die Bilder und alle Rezepte sprechen einen total an .Alles was ich in den Ferien tolles gegessen habe ist auch drin und das ist auch super :) Die Bücher sind nur zu empfehlen...aber bei dem Preis habe ich mir lang überlegt ob ich diese Schätze kaufen soll.. Und natürlich habe ich mir wieder das neue Jamie Magazin geholt :) Jetzt reicht es mal mit Kochbüchern...stand heute, 40 Stück,...und gaaaanz viele Zeitschriften :) Wird schon zur Sucht...


Donnerstag, 1. September 2011

Neues Buch :)

Gestern haben wir ein Ausflug zu dem Küchen- und Backutensilien Hersteller Häussler (http://www.backdorf.de) gemacht. Danach waren wir noch an einem schönen See schwimmen. Es war sehr interessant und sie hatten auch eine große Menge an GU Büchern da....natürlich habe ich da wieder was gefunden :) Jedes Rezept was in diesem Buch ist, ist eigentlich gut, ich freu mich nach meinem Urlaub endlich was daraus zu machen :)