Sonntag, 3. August 2014

Curry-Zucchini


Seit ein paar Jahren verarbeiten wir jeden Sommer unsere Zucchini aus dem Garten zu diesen leckeren Curry-Zucchini. Sie eignen sich prima für den Vorrat, da sie sich gut ein Jahr halten. So hat man rund um das Jahr leckere Zucchini. Bei uns gibt es die zum Fleischfondue, Raclette oder einfach zu frischem Bauernbrot. Auch dieses Jahr haben wir schon 6kg Zucchini zu diesen Curry-Zucchini verarbeitet :-) Da wir das Rezept schon so oft weitergeben mussten, wird es Zeit, dass es auch endlich einmal auf meinem Blog online kommt :-)


Hier das Rezept für ca. 8- 12 Gläser (je nach Größe):

Zutaten:

3kg große grüne und gelbe Zucchini, geschält, längs geviertelt, 
grobe Kerne entfernt, in Scheiben gehobelt
2 rote oder gelbe Paprika, halbiert, entkernt, fein geschnitten
3 große Zwiebeln, halbiert, in feine Streifen geschnitten
2 El Salz
500ml Weißweinessig
400g Zucker
1 El Madras-Curry
2 El mildes Currypulver
Pfeffer

Zubereitung:

Zu den vorbereiteten Zucchini, Paprika und Zwiebeln das Salz hinzufügen und alles von Hand gut vermischen. Zugedeckt 20- 30 Minuten ziehen lassen.


Dann 1/2 Liter Flüssigkeit aus dem Gemüse pressen, in einen großen Topf geben. Weißweinessig, Zucker, Curry und Pfeffer hinzufügen und aufkochen. Das abgetropfte Gemüse dazugeben und 10 Minuten kochen lassen. Heiß in saubere Schraubgläser füllen, gut verschließen und 2 Minuten auf den Kopf stellen, dann umgedreht auskühlen lassen. Die Zucchini halten gut 1 Jahr.

Viel Spaß beim Nachmachen!!

Kommentare:

  1. Das klingt gut und schmeckt bestimmt auch so.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!! Ja das macht es :-)
      Liebe Grüße,
      Svenja

      Löschen
  2. Ist wirklich super lecker geworden. Hab grad den REst aus dem Glas gefuttert und glaube ich muss es in der Zucchinisaison glatt noch einmal machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das freut mich :-) Danke für das Feedback!!

      Löschen

Ich freue mich wirklich sehr über eure Kommentare. Entschuldigt bitte falls es mal etwas dauert bis ich euch antworte.

Seid bitte auch so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich als Ansprache nutzen kann. Vielen Dank!

Eure Svenja