Sonntag, 21. Oktober 2012

Herzlollis


Dieses Rezept wollte ich schon über ein Jahr lang probieren. Gestern hat es endlich mal geklappt. Auch zum posten bin ich leider schon länger nicht mehr gekommen. Hatte leider sehr viele Termine...hoffe das jetzt Mal wieder mehr Zeit für meinen Blog übrig bleibt. Die Rezepte häufen sich.....


Ich genieße jetzt gerade einer meiner Herzlollis, ich finde sie einfach total süüüüüßßßßß :-) Vor allem hat man viele Möglichkeiten in der Gestaltung der einzelnen Lollis, wer mag, kann auch weiße Kuvertüre zum umhüllen benutzen und beim Verzieren gibt es ja auch zig Möglichkeiten ;-) Mit Hasellnusskrokant waren die Lollis auch total lecker :-)


Hier das Rezept für ca. 10 Lollis (je nach Größe der Herzen):

Zutaten:

100g kalte Butter, in Stückchen
50g Puderzucker
1/4 Tl gemahlene Vanille
1 Prise Salz
1 Eigelb
200g Mehl

ein paar Löffel Konfitüre nach Belieben

200g Kuvertüre (ich habe 100g Zartbitter und 100g Vollmilch genommen)
Zuckerdokor, Haselnusskrokant, Schokostreusel, Blütenblätter etc. nach Belieben

Zubereitung:

Für den Teig die Butter, Puderzucker, Vanille und Salz in einer Schüssel mit den Rührbesen des Handrührgerätes verrühren. Die Butter sollte nicht schaumig werden, nur geschmeidig. Das Eigelb zugeben und weiterrühren. Mehl sieben und auf einmal zur Eimasse geben. Nur so lange rühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Sollte er zu brüchig sein, etwas Milch zugeben. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.


Den Backofen auf  200°C (Ober-/ Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Teig ca. 3- 4mm dick ausrollen. Mit einem Ausstecher Herzen ausstechen. Herzen auf ein Blech legen ein Lollistiel auf das Herz legen, etwas Konfitüre darauf geben und ein zweites Herz darauf legen. Etwas andrücken.


Das Backblech auf der mittleren Schiene in den Backofen schieben und die Herzen 12 Minuten backen. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Kuvertüre schmelzen lassen. Die Herzen mit der Schokolade umhüllen und nach Belieben verzieren. Bei Zimmertemperatur die Schokolade aushärten lassen.


Die Herzen lassen sich sehr toll verschenken! 

Viel Spaß beim Nachmachen!!

Quelle: nach einem Rezept aus Geschenke aus meiner Küche - Annik Wecker

Kommentare:

  1. woooww die sehen toll aus!

    Alles liebe Valeria
    http://backengel.blogspot.ch/

    AntwortenLöschen
  2. Danke Valeria :-)

    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über eure Kommentare. Entschuldigt bitte falls es mal etwas dauert bis ich euch antworte.

Seid bitte auch so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich als Ansprache nutzen kann. Vielen Dank!

Eure Svenja