Sonntag, 22. Juli 2012

Croque Monsieur

Diese leckeren Toasts gab es gestern zum Abendessen :-)


Ich habe diese Variante vorhin leider noch nie probiert. Und ich muss sagen da habe ich was verpasst, denn das Toast ist einfach nur lecker :-) Es ist ein Klassiker aus der französischen Küche. Das erste Croque Monsieur wurde 1910 in einem Café in Paris serviert. Seitdem ist es eigentlich auf jeder Speisekarte in Frankreich zu finden.


 Hier das Rezept für 2 Croques:

Zutaten:

120g Gruyére oder Emmentaler, gerieben
4 Scheiben Toastbrot ohne Kruste
1- 2 Scheiben Kochschinken (je nach Größe)
1 Ei
40g Butter, zum Braten 

Sauce:
30g Butter
1 El Sonnenblumenöl
1/2 El Mehl
125ml lauwarme Milch
Pfeffer


Zubereitung:

Wenn nötig die Kruste von den Toastscheiben abschneiden/entfernen.
Die Hälfte des Käses auf zwei Brotscheiben verteilen und mit je einer Scheibe Schinken belegen. Diesen so einschlagen oder schneiden, dass er nicht übersteht. Bei mir hat da eine große Scheibe gereicht, die ich halbiert habe. Den restlichen Käse, bis auf 2 El, darüber streuen und alles mit den übrigen Brotscheiben abdecken.


Für die Sauce die Butter bei mittlerer Hitze in dem Öl in einem Topf zerlassen. Das Mehl einstreuen und ca. 1 Minute anschwitzen. Den Topf vom Herd nehmen. Unter Rühren die Milch zugießen und den Topf zurück auf den Herd stellen. Anschließend ca. 1- 2 Minuten weiterrühren, bis eine glatte, dickflüssige Sauce entsteht. Diese nun endgültig vom Herd nehmen. Den restlichen Käse sowie etwas Pfeffer zufügen, die Sauce warmhalten und beiseitestellen.


Das Ei in einem tiefen Teller verquirlen. Die vorbereiteten Croques nacheinander hineingeben und die Eimasse unter Druck einsaugen lassen. Den Backofengrill vorheizen und ein Backblech mit Alufolie auslegen. Die Butter bei mittlerer Hitze in einer Pfanne zerlassen und die Croques, je nach Größe gleichzeitig oder portionsweise, darin von beiden Seiten goldbraun braten. Die Croques auf das vorbereitete Backblech legen und mit der hellen Sauce bestreichen. Anschließend unter den Grill schieben - etwa 10cm von der Hitzequelle entfernt - und ca. 4 Minuten goldbraun grillen. Dies kann auch schneller gehen also besser dabei stehen bleiben! Und fertig ist das Abendessen :)

Viel Spaß beim Nachmachen!

Quelle: nach einem Rezept von Butlers - Französische Küche

Kommentare:

Ich freue mich wirklich sehr über eure Kommentare. Entschuldigt bitte falls es mal etwas dauert bis ich euch antworte.

Seid bitte auch so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich als Ansprache nutzen kann. Vielen Dank!

Eure Svenja