Mittwoch, 11. Juli 2012

Zitroneneis in der Zitrone

Mal wieder ein leckeres Eis ohne Eismaschine. Wir haben seit etwa 1 1/2 Jahren unsere Eismaschine und sind noch nicht dazu gekommen sie auszuprobieren. Schon traurig :P Es gibt doch so viele leckere Eissorten. Ich hab auch das Kokoseis gern das in einer Kokosnuss zu kaufen gibt. Ähnlich wie diese tollen kleinen Zitronen.


Früher, habe ich nachgelesen, waren die Früchte zum Auslöffeln sehr beliebt. Ich finde sie heute noch toll :) Vor allem sehen sie total schön aus...Es macht zwar viel Arbeit bis die Zitronen alle ausgehöhlt sind aber das war es mir jetzt mal Wert :)


Hier das Rezept:

Zutaten:

10 Bio-Zitronen
50g Butter
175g + 75g Zucker
5 Eier
400g Schlagsahne 


Zubereitung:

Zitronen heiß waschen und abtrocknen. Das obere Drittel abschneiden. Die Zitronen vorsichtig auspressen. Für den Sirup 1/2 l Zitronensaft abmessen. Mit Butter und 175g Zucker im Topf aufkochen und auf ca. 300ml einkochen.Wer möchte, kann auch die Deckel zum Servieren aufbewahren, dann auch einfach aushöhlen und einfrieren (siehe unten).


Den Sirup vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Inzwischen aus den Zitronen (und den Deckeln) mit einem kleinen Messer vorsichtig das übrige Fruchtfleisch herauskratzen. Die Unterseiten der Zitronen gerade schneiden, sodass sie später nicht umkippen :) Die Eier trennen. Eiweiß und Sahne getrennt steif schlagen.


Eigelb und 75g Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts weißcremig aufschlagen. Den Zitronensirup unterrühren. Sahne und Eischnee unterheben. Masse in die ausgehöhlten Zitronen verteilen. Falls die Zitronen nicht reichen noch in diverse beliebte andere Förmchen füllen. Das Eis einfrieren, wenn man es noch am gleichen Tag essen will, sollte man mindestens 3 Stunden warten ;-) Fertig ist euer Zitroneneis! Nach Belieben könnt Ihr es nun aus dem Gefrierfach nehmen.


Bei mir wurde es sehr viel Eis, viel zu viel für die Zitronen so habe ich noch Silikonförmchen mit dem Eis befüllt. In Rosenform:


Viel Spaß beim Nachmachen!!

Quelle: die aktuelle Ausgabe der LECKER

Kommentare:

  1. Das mag ich total gerne! Ich habe es mal in Spanien gegessen. So ist das wohl mit Urlaubserinnerungen: Man schwelgt sehr gerne in ihnen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich :) oh ja so ist das mit den Urlaubserinnerungen aber das ist sehr schön :)

      Liebe Grüße,
      Svenja

      Löschen

Ich freue mich wirklich sehr über eure Kommentare. Entschuldigt bitte falls es mal etwas dauert bis ich euch antworte.

Seid bitte auch so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich als Ansprache nutzen kann. Vielen Dank!

Eure Svenja