Freitag, 23. November 2012

Spinat-Käse-Spätzle mit Kirschtomaten

Was für eine tolle Variante der Käse-Spätzle :-) Probiert es einfach mal aus, mit den Tomaten ist das echt eine super Kombination..


Hier das Rezept für 4 Personen:

Zutaten:

500g Spätzlemehl
1 Tl Salz
5 Eier
300g tiefgekühlter Rahmspinat
Meersalz, Pfeffer, etwas geriebene Muskatnuss
350g frisch gebriebener Bergkäse

250g Kirschtomaten
ca. 2- 3 Knoblauchzehen (nach Belieben) 
2 El Olivenöl


Zubereitung:

Die Spätzlezutaten zu einem Teig verrühren. Das geht am besten mit einem Holzlöffel und viel Kraft :-). Teig ca. 10 Minuten ruhen lassen. Ist der Teig zu fest, einfach etwas Mineralwasser hinzufügen.


In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und salzen. Nun kann man die Spätzle vom Brett schaben oder mit einem Spätzlemacher, der aufgesetzt wird, den Teig mit einem Schaber durch die Löcher ins Wasser drücken. Wenn die Spätzle fertig sind, steigen sie an die Oberfläche, dann kann man sie mit einem Schaumlöffel abschöpfen. Nach und nach die Spätzle und den Bergkäse in eine Auflaufform schichten. Im Ofen warmhalten.  Den Knoblauch fein hacken. Olivenöl erhitzen. Knoblauch darin anbraten. Die Kirschtomaten hinzufügen. Salzen und Pfeffern. Zu den Spinat-Käse-Spätzle servieren.

Viel Spaß beim Nachmachen!!

Kommentare:

  1. Ich bin ein großer Fan der Allgäuer Kässpatzen. Aber deine Kombination mit Spinat und Tomaten klingt auch extrem lecker.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oja ich auch, den verwendeten Bergkäse kaufen wir immer in einer tollen Sennerei in Hopfen/Stiefenhofen :-) Aber die Kombination mit Spinat und Tomaten macht den normalen Käse-Spätzle fast Konkurrenz ;-)

      Liebe Grüße,
      Svenja

      Löschen
  2. Das ist wirklich ne tolle Kombination. Stelle ich mir echt lecker vor! Vor allem zusammen mit dem kräftigen Bergkäse. :)
    Liebe Grüße,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Das ist es auch :-P Ja das stimmt!

      Liebe Grüße,
      Svenja

      Löschen
  3. yummi das hört sich lecker an. Dein Blog gefällt mir, hast ne neue Lesrin durch mich erhalten.
    LG Sheena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das freut mich :-)

      Liebe Grüße,
      Svenja

      Löschen
  4. der Bloooooog ist echt super... kann man auch normalen käse nehmen oder was für einen Käse aus einem Einkaufsladen kommt da denn richtig gut raus

    LG Sassa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Ja natürlich kannst du auch Emmentaler am Stück kaufen und diesen dann selbst zuhause reiben oder bei der Käsetheke reiben lassen. Der gekaufte Reibekäse im Beutel ist hierfür nicht geeignet da er nicht so gut schmilzt.

      Liebe Grüße,
      Svenja

      Löschen
  5. Klingt sehr sehr gut. Glaube, ich werde mich irgendwann demnächst tatsächlich mal an Spätzle und dieses Rezept hier wagen!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über eure Kommentare. Entschuldigt bitte falls es mal etwas dauert bis ich euch antworte.

Seid bitte auch so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich als Ansprache nutzen kann. Vielen Dank!

Eure Svenja