Sonntag, 23. Dezember 2012

Soßen zum Fleischfondue

An meinem 18. Geburtstag gab es Fleischfondue. Wir haben dafür ein paar leckere Soßen zubereitet. Zu den unten genannten habe ich auch noch die Knoblauchtunke hergestellt, die ich euch hier schon einmal vorgestellt habe.



Hier das Rezept für die Eiersoße: 

Zutaten:

16 Eier
1 1/2 Gläser Miracel Whip
8 Essiggurken
etwas Dill, getrocknet oder tiefgekühlt (Nach Geschmack)
4 El Petersilie
etwas Zitronensaft (Nach Geschmack)


Zubereitung:

Die Eier hart kochen, pellen und klein würfeln. Die Gurken ebenfalls klein würfeln. Mit den restlichen Zutaten vermischen.


Hier das Rezept für die Zigeunersoße:

Zutaten:

6 El Tomatenketchup
2 El Senf
4 El Sonnenblumenöl
5 Sardellenfilets
1 Zwiebel
1 Bund Schnittlauch
1/2 Bund Petersilie
Paprikapulver, Salz, Pfeffer


Zubereitung:

Ketchup, Senf und das Öl gut verrühren. Sardellenfilets wässern und klein schneiden. Zwiebeln, Schnittlauch und Petersilie fein hacken und unter die Soße rühren. Zum Schluss mit Paprikapulver, Meersalz und Pfeffer abschmecken.



Hier das Rezept für die Teufelssoße:

Zutaten:

1 Banane
2 in Öl eingelegte gebratene Paprika (siehe Bild oben)
1 El Sonnenblumenöl
1 kleine Zwiebel
1 kleine Tasse Dosenmilch
etwas Salz und Pfeffer (Nach Geschmack)
etwas Senf (Nach Geschmack)
etwas Zitronensaft (Nach Geschmack)
Worcestersoße und Paprikapulver (Nach Geschmack)

Zubereitung:

Alle Zutaten gut pürieren und kräftig verrühren. Soße darf ruhig etwas schärfer sein und wird eher flüssiger :-)


Hier das Rezept für die Curry-Soße:

Zutaten: 

Mayonnaise:
1 Eigelb
1 Prise Zucker
1 Prise Salz
2 Tl Senf
etwas Essig oder Zitronensaft
ca. 1- 2 kleine Tassen Öl

1 El Zitronensaft
2 Tl Curry
2 El Dosenmilch
2 Bananen
etwas Salz

Zubereitung: 

Für die Mayonnaise das Eigelb und Gewürzen mit dem Rührgerät gut verrühren. Unter ständigem rühren das Öl langsam hinzu laufen lassen, bis die Masse stockt und kein Öl mehr aufnimmt. 
Curry unter die Mayonnaise rühren. Eine Banane zerdrücken, am besten mit einer Gabel. Mit der Dosenmilch und dem Zitronensaft verrühren. In die Curry-Mayonnaise geben. Mit etwas Meersalz abschmecken.


Das hier ist gekaufte Cocktailsoße (von Kraft) unter die wir etwas frisch geschlagene Schlagsahne untergehoben haben.

 
 
Viel Spaß beim Nachmachen!!

Kommentare:

  1. Ich LIEBE Fleischfondue. Gibts bei uns jetzt wieder an Silvester. *freu*
    LG Sheena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oja :-) Ich liebe es auch..das gab es bei uns letztes Jahr!

      Liebe Grüße,
      Svenja

      Löschen
  2. Das ist klasse - ich liebe Fleischfondue! Es gibt an den Feiertagen nichts besseres als diesen Klassiker.. einfach zubereitet und gerne gemacht .-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über eure Kommentare. Entschuldigt bitte falls es mal etwas dauert bis ich euch antworte.

Seid bitte auch so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich als Ansprache nutzen kann. Vielen Dank!

Eure Svenja