Samstag, 5. Juli 2014

Himbeersirup


Da mir der Johannisbeersirup im Mineralwasser so gut schmeckt und wir sehr viele Himbeeren im Garten haben, habe ich auch noch diesen feinen Himbeersirup zubereitet :-)

 
Der Himbeersirup schmeckt ebenfalls sehr lecker mit Mineralwasser aufgefüllt, wird aber auch sehr oft in diversen Backrezepten benötigt ;-)


Hier das Rezept für ca. 250ml:

Zutaten:

250g Himbeeren
250ml Wasser
100g Zucker
1 El Limettensaft

Zubereitung:

Die Himbeeren verlesen, nach Bedarf abspülen und trocken tupfen. Himbeeren mit dem Wasser, dem Zucker und dem Limettensaft in einen Topf geben und erhitzen. Die Himbeermischung bei mittlerer Hitze in 15- 20 Minuten sirupartig einkochen lassen. Den Sirup durch ein Sieb gießen, mit einem Löffel die Himbeeren ausdrücken. Den Sirup in eine heiß ausgespülte Flasche füllen und gut verschließen.


Wer keine frischen Himbeeren hat/bekommt kann auch problemlos TK-Himbeeren verwenden!


Viel Spaß beim Nachmachen!!

Kommentare:

  1. Hallo Svenja,
    das klingt ja auch wieder sehr gut.
    Ich trinke im Moment gerne Rhabarbersirup mit Mineralwasser.
    Noch eine kurze Rückmeldung, Dein Kirscheis schmeckt..... LEEEEECKER!!! :-))
    Habe ich nicht das letzte mal gemacht. Da ein paar Bilder von dem Eis in einem meiner nächsten Posts eine kleine Rolle spielen, würde ich es gerne verlinken, wenn das für Dich OK ist.
    Ich werde jetzt mit meinem Mann die Daumen drücken (siehe letzter Blogeintrag) und wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kerstin,

      danke für deinen Kommentar!! :-) Freut mich sehr das euch das Kirscheis schmeckt!! :-)

      Du darfst es gerne auf deinem Blog verlinken ;-)

      Ich drücke die Daumen für Euch mit. Wir sind auch gerade am schauen :-)

      Liebe Grüße und schönes Wochenende!
      Svenja

      Löschen
  2. Wie toll, ein Rezept für Himbeersirup. Den habe ich früher schon immer gerne mit Wasser verdünnt getrunken. Jetzt brauche ich nur noch frische Himbeeren ;-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über eure Kommentare. Entschuldigt bitte falls es mal etwas dauert bis ich euch antworte.

Seid bitte auch so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich als Ansprache nutzen kann. Vielen Dank!

Eure Svenja