Samstag, 29. Oktober 2011

Spaghetti Bolognese

Zum Mittagessen gab es Spaghetti Bolognese , wir machen die Soße eigentlich immer ohne Rezept doch heute habe ich mal die von Jamie Oliver ausprobiert. Ich liebe Spaghetti und einer meiner liebsten Soße ist die Bolognese :) Sie war lecker aber in dem original Rezept ist viel zu viel Wasser vorgesehen, muss man sehr reduzieren :) lecker ist sie trotzdem. Außerdem darf in keiner Tomatensoße oder Bolognese dieses Gewürz fehlen es ist total gut :) Man kann es hier bestellen : http://www.gustini.de/gewuerzmischung-fuer-pasta-i-sapori-per-la-pasta-a72231r50174175.html


Hier das Rezept für 4 Personen :

Zutaten:

2 Scheiben durchwachsener Räucherspeck
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 Möhren
2 Stangen Sellerie
Olivenöl
2 gehäufte Tl Oregan, Thymian, Rosmarin je nach Wunsch
500g Hackfleisch , Rind und Schwein gemischt
2 Dosen je 400g gehackte Tomaten
Meersalz
frisch gemahlener Pfeffer
1 kleiner Bund Basilikum hatte ich leider nicht :(
100g Parmesan

400-500 g Spaghetti

Zubereitung:

Den Speck klein schneiden. Zwiebeln, Knoblauch, Möhren und Sellerie fein würfeln. Etwas Olivenöl in eine Pfanne / Kasserolle geben den Speck und den Oregano / Thymian / Rosmarin unter mehrmaligen Wenden goldbraun braten.Das fein zerkleinerte Gemüse dazugeben und alles in etwa 7 Minuten weitergaren, dabei etwa alle 30 Sekunden umrühren, bis das Gemüse weich ist und Farbe angenommen hat. Das Hackfleisch dazugeben und kurz anbraten. Die Tomaten dazugeben. Die beiden lerren Tomatendosen mit Wasser füllen und das Wasser in die Kasserolle / Pfanne gießen. Vorsicht nicht alles benutzen ! Habe das doppelte Rezept gemacht und nur 1 1/2 Dosen gebraucht. Mit je 1 kräftigen Prise Salz und Pfeffer würzen. Die Basilikumblätter abzupfen und zur späteren Verwendung in den Kühlschrank legen. Die Basilikumstiele fein hacken und unter die Soße rühren. Die Soße zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und den Deckel auflegen und die Soße mindestens 1 Stunde köcheln lassen, gelegentlich umrühren, damt sich nichts ansetzt. Die Kasserolle / Pfanne vom Herd nehmen . Den Parmesan fein reiben und die Hälfte unter die Soße rühren. Die Basilikumblätter aus dem Kühlschrank nehmen, größere Exemplare klein zupfen und in die Sauce geben, die kleineren zum Garnieren aufbewahren. Die Soße gut umrühren und gegebenfalls nochmals abschmecken.
Man kann auch noch etwas Nudelwasser unterrühren zum "Auflockern".

Viel Spaß beim Nachmachen !!

Quelle : Jamie Oliver

Kommentare:

  1. Wow! Das sieht richtig lecker aus! Deine ganzen Rezepte klingen göttlich :) Wenn ich nicht gerade dabei wäre abzunehmen, dann würde ich jetzt in der Küche stehen :D
    Liebe Grüße Lina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Svenja, würzt Du mit der o.g. Würzmischung erst zum Schluß? Und wieviel? Nach Gefühl? LG Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina

      ja ich würze mit der Würzmischung zum Schluss :-) Nach Geschmack!!

      LG Svenja

      Löschen

Ich freue mich wirklich sehr über eure Kommentare. Entschuldigt bitte falls es mal etwas dauert bis ich euch antworte.

Seid bitte auch so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich als Ansprache nutzen kann. Vielen Dank!

Eure Svenja