Dienstag, 20. März 2012

Schwarzwälder Kirschtorte

Die Schwarzwälder Kirschtorte, einfach nur lecker :) Das Rezept ist von meiner Oma. Übrigens macht sie den besten Schwarzwälder der Welt, den sie sogar im Dorf auf Bestellung macht :)


Nun habe ich mich zum zweiten Mal an Ihr Rezept getraut und es war einfach klasse. Ein perfekter Biskuit...liegt bestimmt auch an dem tollen Rezept...schön hoch wurde mein Schwarzwälder :) Dieses Schokoladenbiskuit-Rezept ist das Beste, man kann es ja für alle möglichen Kuchen verwenden :)


Am besten bäckt man den Biskuit einen Tag vor dem Verarbeiten. Er wird Tag zu Tag besser.
Ich hoffe man versteht meine "Anleitung" ein bisschen :) Falls nicht bei Fragen könnt Ihr Euch auch gerne melden. 

Hier das Rezept:

Zutaten:

Biskuit:

7 Eier
220g Zucker
300g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
2 El Kakao

Füllung und Verzierung:

7 Becher Schlagsahne ( 1,4 l)
6 Beutel Sahnesteif
3 El Zucker

1 Glas Kirschen, 680g Füllmenge/ Abtropfgewicht 350g
2 El Speisestärke und 2 El Kirschwasser

Schokoraspeln

Zum Tränken:

1 Tasse Kirschwasser

Zubereitung:


Den Backofen auf 180°C vorheizen. Für den Biskuit die Eier und den Zucker 10 ! Minuten lang auf höchster Stufe des Rührgerätes schlagen. Mehl, Backpulver und Kakao mischen und über das Eier-Zucker-Gemisch sieben. Kurz unterheben. In eine Springform füllen und etwa 30 Minuten backen. Gut abkühlen lassen. Am besten über Nacht.


Den Biskuit in 3 Böden teilen. Die Tasse Kirschwasser auf den 3 Biskuitböden verteilen.


Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen. Saft dabei auffangen. Etwas Saft mit der Speisestärke anrühren. Restlichen Saft und das Kirschwasser in einem Topf zum Kochen bringen. Das Saft-Speisestärke-Gemisch zu dem kochenden Kirschsaft geben und Rühren, bis es eindickt. Zwölf Kirschen zum Verzieren beiseite legen die restlichen Kirschen unterrühren. Abkühlen lassen.

Inzwischen Sahnesteif mit dem Zucker vermischen. Die gut gekühlte Sahne mit Sahnesteif steif schlagen.

Die abgekühlten Kirschen auf dem ersten/untersten Boden verteilen. Eine Schicht Sahne auf die Kirschen verteilen, den zweiten Boden darauf legen und mit einer weiteren Schicht Sahne belegen. Danach den dritten Boden auflegen. Nun den Spritzbeutel mit Sahne füllen. Die restliche Sahne auf dem obersten Boden und am Rand gleichmäßig verstreichen. Unten nochmals die einzelnen "Schichten" auf einem Blick :

die Böden wie folgt gleichmäßig mit Sahne aufeinander "Schichten":

1. Boden: Kirschen und Sahne
2. Boden: nur Sahne
3. Boden: nur Sahne

Mit einem Spritzbeutel 12 Tupfen oder was man auch immer will :) auf den obersten Boden spritzen. Auf jeden Tupfen eine Kirsche setzen. Fertig!

Viel Spaß beim Nachmachen !!

Kommentare:

  1. DANKE!!! Das Rezept ist gespeichert! :)

    Liebe Grüße,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte!! Das freut mich :)

      Liebe Grüße,
      Svenja

      Löschen
  2. was für eine tolle Torte, der Konditor bekommt sie nicht besser hin,
    Deine Oma ist bestimmt sehr stolz auf Dich

    lieben Gruß
    Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das ist sehr nett von Dir :)
      Ja das hoffe ich doch sehr :)

      Liebe Grüße,
      Svenja

      Löschen
  3. Die Schwarzwälder-Kirsch hast Du wirklich perfekt hinbekommen! Sie sieht richtig, richtig umwerfend aus!
    Werde ich bei Gelegenheit auch Mal probieren. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar :-) Probier es aus, sie ist echt lecker!

      Löschen
  4. Diese Torte hat es ja auch ganz schön in sich! Die vielen Becher Sahne dürften ganz schön reinknallen. Na ja, es isst ja auch keine die ganze Torte für sich alleine...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben und außerdem gibt es die Torte 1 oder 2-mal im Jahr da kann man sich so etwas gönnen...

      Löschen
  5. Klingt super :)
    Wie groß soll.die tortenform sein? Welcher durchmesser?

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe gestern die 28 Form genommen da wird der Boden gerade richtig

    AntwortenLöschen
  7. Oh sorry hab dir ganz vergessen zu schreiben ich benutze immer eine 26er Form da wird der Boden schön hoch :-) aber es hat ja alles geklappt.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo:)

    kan man es auch in einer Herzform machen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja natürlich :-) Die Form sollte aber das gleiche Fassungsvermögen wie die Springform haben!

      Löschen
  9. Also was für ein Fassungsvermögen? 26?

    AntwortenLöschen
  10. Antworten
    1. Welche Maße hat denn deine Herzform?

      Löschen
  11. Wie lässt du den Biskuit auskühlen? In der Form? Habe angst das er mir zusammenfällt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lasse ihn ein paar Minuten in der Form auskühlen und dann nehme ich ihn aus der Form und stelle den Biskuit auf ein Kuchengitter.

      Löschen
  12. Dankeschön wird am Wochenende ausprobiert :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte! Viel Spaß beim Ausprobieren :-)

      Löschen
  13. Ich liebe schwarzwald torten !!! Und eine Frage,ich zerteile den Teig immer mit einem Faden, macht ihr das genauso? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir machen das auch mit einem Faden ja :D

      Löschen
  14. Hallo Svenja,

    bin schon ewig auf der Suche nach einem tollen Schwarzwälder Rezept und da ich aus dem Schwarzwald komme, bin ich da sehr anspruchsvoll :) Bin beim Suchen jedenfalls bei deinem Rezept stehen geblieben und habe die Zutaten sofort auf die Einkaufsliste gesetzt. Deine Torte sieht sooo lecker aus, wie die damals in unserem Dorfkaffee :)

    Werde mich am Wochenende an die Torte wagen und hoffe, dass sie mir genauso gut gelingt wie dir. Wohne mittlerweile in der Schweiz und möchte meiner Schwiegermutter eine umwerfende Schwarzwälder Kirschtorte vorsetzen :)

    Danke fürs Rezept. Kommentar ob´s geklappt hat folgt.

    Achja eine Frage noch, ich mag es nicht so wenn der Schwarzwälder im Alkohol schwimmt, wie ist das bei deinem Rezept, schmeckt man da den Kirsch extrem raus? Meinst es würde auch reichen wenn ich dann nur den untersten Boden mit Kirschwasser beträufle?

    LG Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melanie,

      danke für deine Nachricht!! Schön das dir mein Rezept und die Torte gefällt :-) Bin gespannt wie dir der Schwarzwälder gelingt! Benutze einfach eine kleine Tasse Kirschwasser und verteile sie gut auf den 3 Böden (gleichmäßig). Beim Boden musst du aufpassen das du ihn nicht zu lange im Ofen lässt, da er schnell braun wird! Den Biskuit kannst du ruhig einen Tag vorher backen (besser wie am selben Tag). Ich wünsche dir gutes Gelingen und ich freue mich auf deine Rückmeldung!

      LG Svenja

      Löschen
    2. Hallo Svenja,

      so, nun das versprochene Feedback...

      Also, dein Schwarzwälder Rezept ist einfach der HAMMER!! Die Torte ist echt einfach zuzubereiten und schmeckt suuuper lecker. Habe nur den untersten und den mittleren Boden mit Kirschwasser beträufelt und das Ergebnis war echt genial. Die Torte sah toll aus und kam super an, meine Schwiegereltern und mein Mann waren begeistert!

      Fazit: TOP TOP TOP :) Rezept in meinem Backbuch PLUS eins :):)

      Ausserdem hab ich die letzten Tage deine Rezepte durchgeschaut und meine Einkaufsliste wird immer grösser! Sieht alles so lecker aus und die Rezepte schreien praktisch danach, gekocht oder gebacken zu werden :)

      GENIAL! War selten so begeistert von einer Rezepteseite wie von deiner. Grosses Lob, Hut ab :)

      Wünsche dir eine schöne Woche und bis zum nächsten Feedback beim nächsten Rezept

      LG aus der Schweiz

      Melanie

      Löschen
  15. Hallo Svenja!
    Danke erstmals für Dein Rezept!
    Mache die Torte das erste Mal und weiß nicht welches Mehl dafür verwenden muss!
    Wäre nett, wenn mich jemand diesbezüglich aufklären könnte!
    Danke schon einmal im Voraus!
    LG
    Andreas

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über eure Kommentare. Entschuldigt bitte falls es mal etwas dauert bis ich euch antworte.

Seid bitte auch so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich als Ansprache nutzen kann. Vielen Dank!

Eure Svenja