Samstag, 15. Juni 2013

Hanuta Muffins


Nach den leckeren Kinderschokolade Muffins habe ich noch mal eine tolle Variante für Euch. Dieses mal mit einer mindestens ebenso beliebter Süßigkeit :-) Mit Hanuta!


Hier das Rezept für 12 Muffins:

Zutaten:

280g Mehl
1 Pck. Backpulver
2 Msp. Natron
2 Eier
140g Zucker
100g weiche Butter
300ml Orangenlimonade

6 Hanuta

Zubereitung:

Den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze (Umluft 175°C) vorheizen. Eine Muffinsform mit Papierförmchen auslegen. Das Mehl zusammen mit dem Backpulver und dem Natron in eine Schüssel sieben und beiseite stellen. Die Hanutas grob hacken. Den Zucker, Butter und das Ei mit dem Schneebesen des Handrührgerätes schaumig schlagen. Die Mehlmischung und die Orangenlimonade dazugeben und zügig zu einem Teig verarbeiten.

1. Variante: Den Teig auf die Papierförmchen verteilen. Hanutawürfel darüberstreuen. Muffins ca. 25 Minuten backen.

Wer die Hanutawürfel lieber in den Muffins drin hat, backt diese so:

2. Variante: Je einen gehäuften El des Teiges in die Papierförmchen geben und 5 Minuten "anbacken". Hanutawürfel darüberstreuen und mit dem restlichen Teig bedecken und in weiteren 20 Minuten fertig backen. Wer mag verziert die Muffins noch mit etwas geschmolzener Schokokuvertüre ;-)

Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare:

  1. Kindeschokolade, Hanuta, was kommt als nächstes???
    Ich binecht begeistert!!!
    Liebe Grüße, Cathi von http://kruemelmonstersuess.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Cathi! :-)Mal schauen was als nächstes kommt!

      Liebe Grüße,
      Svenja

      Löschen
  2. Gerade nachgebacken. Kann es kaum erwarten, sie zu probieren. Danke für das Rezept.

    http://harrysharbour.org/wp-content/uploads/2013/07/IMG_07451.jpg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte! Viel Spaß beim probieren! Ich hoffe sie schmecken? :-)

      Löschen

Ich freue mich wirklich sehr über eure Kommentare. Entschuldigt bitte falls es mal etwas dauert bis ich euch antworte.

Seid bitte auch so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich als Ansprache nutzen kann. Vielen Dank!

Eure Svenja