Sonntag, 20. Mai 2012

Selbstgemachte Maultaschen

Unser gestriges Abendessen :) Mein Freund und ich haben gestern meine Familie bekocht und waren den ganzen Mittag damit beschäftigt. Dieses Abendessen haben wir uns also sehr verdient :) Die Maultaschen sind viel besser als die gekauften und dann noch mit den Zwiebeln mhmhm lecker....ich liebe Zwiebeln :P Diese tollen Maultaschen wird es auf jeden Fall noch öfters geben :) Ich habe das ganze mit einem Kilo Mehl gemacht und die restlichen Maultaschen dann einfach eingefroren. Die gibt es dann ein ander Mal :)


Hier das Rezept für 4 Personen:

Zutaten:

250g Pasta-Mehl Tipo "00"
4 Eier
2 El Öl + etwas mehr zum Braten
Meersalz, Pfeffer, Majoran (getrockneter)
1 Brötchen vom Vortag
50g Speck
3 Zwiebeln
1/2 Stange Porree
2 El gehackte Petersilie
100g Hack
100g Kalbsbrät
150g TK Spinat
1 El Semmelbrösel
Butter



Zubereitung: 

Für den Teig das Mehl, 2 Eier, 1/2 Tl Salz und 3 El Wasser verkneten. In Folie gewickelt ca. 30 Minuten ruhen lassen.


Das Brötchen in einer Schüssel mit Wasser einweichen. Den Speck würfeln. 1 Zwiebel abziehen und fein hacken. Porree putzen und in feine Ringe schneiden. Mit dem Speck und den Zwiebeln in etwas heißer Butter ca. 5 Minuten dünsten. Petersilie zufügen, abkühlen lassen. Den gefrorenen Spinat haben wir dann in die Pfanne gegeben (nachdem das Speck-Gemüse draußen war) um Ihn etwas zu dünsten und ihn aufzutauen. Ihr könnt Ihn aber auch einfach so bei Zimmertemperatur auftauen lassen und wie unten steht weiter fortfahren, unserer war nur noch arg gefroren. Brötchen ausdrücken und mit Hack, Brät, Speck-Gemüse, Spinat, 2 Eiern, Semmelbrösel und etwas Majoran verkneten. Salzen und pfeffern. Den Teig portionsweise dünn ausrollen (Wir haben das Ganze mit einer Nudelmaschine gemacht).


Die Füllung darauf streichen, längs ca. 3 cm freilassen. Die freien Stellen mit etwas Wasser bepinseln. Teig so über die Füllung einschlagen, dass die Enden überlappen, andrücken. Teigstreifen alle 6cm mit einem Kochlöffelstiel andrücken. Durchschneiden. Im kochenden Salzwasser ca. 10 Minuten garen lassen. Die restlichen Zwiebeln abziehen in feine Ringe schneiden und in etwas Öl braten/ dünsten. Die Maultaschen in einer anderen Pfanne in etwas Öl anbraten. Mit den Zwiebeln garnieren. Dazu gibt es feinen grünen Salat :) Fertig!

Viel Spaß beim Nachmachen!!

Kommentare:

  1. Hallo Svenja,
    die Maultaschen sehen richtig gut aus! Es gibt übrigens in gut sortierten Supermärkten Nudelteig auf Rollen zu kaufen. Damit geht die ganze Aktion viel schneller und leichter von der Hand :)
    Grüße,
    Johannes

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Johannes,

    Dankeschön :)Ja, den Nudelteig habe ich auch schon gesehen...ich wollte allerdings die ganze Sache mal selbst machen :)Danke für den Tipp!!

    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über eure Kommentare. Entschuldigt bitte falls es mal etwas dauert bis ich euch antworte.

Seid bitte auch so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich als Ansprache nutzen kann. Vielen Dank!

Eure Svenja