Freitag, 19. Juli 2013

Hähnchen-Champignon-Lasagne

Eigentlich wollte ich Euch vor dieser Lasagne noch zwei weitere Grillrezepte zeigen leider ist das aber (hoffentlich nur momentan) nicht möglich da diese EINE Speicherkarte (ich habe mehrere Speicherkarten) nicht funktioniert. Da sind auch noch meine Frankfurtbilder drauf ich hoffe ich komme irgendwie wieder an die Bilder dran. Dann gibt es die Rezepte nämlich einfach ein anderes mal. Jetzt gibt es aber erst einmal eine leckere italienische Lasagne :-) Wir haben Sie bei dem super Wetter draußen im Garten genossen! Dabei träumt man sich an die italienische Küste! Und ich muss gestehen ich habe (soviel ich weiß) das erste mal in meinem Leben mit Putenhackfleisch gekocht!!


Hier das Rezept für ca. 4 Personen:

Zutaten:

2 El Olivenöl
1 große Zwiebel, fein gehackt
500g gehacktes Puten- oder Hähnchenfleisch
100g Speck, gewürfelt
400g braune Champignons, in Scheiben
100g getrocknete Steinpilze, eingeweicht
150ml trockener Weißwein
400g gehackte Tomaten aus der Dose
3 El frisch gehacktes Basilikum
1 Knoblauchzehe, fein gehackt (oder auch mehr ;-))
ca. 9 getrocknete Lasagneplatten
3 El fein geriebener Parmesan
Salz und Pfeffer

Béchamelsoße:
625ml Milch
4 El Butter
50g Weizenmehl
1 Lorbeerblatt


Zubereitung:

Den Backofen auf 190°C vorheizen. Für die Bechamelsoße Milch, Butter, Mehl und Lorbeerblatt in einem Topf unter Rühren erhitzen, bis eine glatte dicke Soße entstanden ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Deckel auflegen und Soße warmhalten. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel darin unter Rühren 3- 4 Minuten andünsten. Speckwürfel hinzufügen und kurz mitbraten. Hackfleisch ebenfalls zufügen und 6- 8 Minuten anbraten. Beide Pilzsorten (Steinpilze ohne Wasser) zugeben und weitere 2- 3 Minuten garen. Den Wein zugießen und zum Kochen bringen. Die Tomaten zugeben und die Mischung bei geschlossenem Deckel 20 Minuten köcheln. Das Basilikum mit dem Knoblauch untermischen. 


Falls man die Lasagneplatten vorkochen muss (Packungsangabe beachten!), das jetzt erledigen. Dazu leicht gesalzenes Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Nudeln darin al dente kochen. Gut abtropfen lassen und auf einem Küchentuch ausbreiten. Den Boden einer rechteckigen Auflaufform mit Lasagneplatten (ca. 3 Stück) auslegen. Ein Drittel der Hackmasse darauf verteilen. Das Lorbeerblatt aus der Béchamelsoße nehmen. Ein Drittel auf der Hackfleischmischung verteilen. Auf diese Weise weitere zwei Schichten in die Form füllen. Mit einer Schicht Béchamelsoße abschließen. Mit dem Parmesan bestreuen und ca. 35- 40 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, bis die Oberfläche goldbraun ist und Blasen wirft. 

Viel Spaß beim Nachmachen und einen sonnigen Tag!

Kommentare:

  1. Tolle Idee mit den Chapignons und dem Hänchen in der Lasagne ich habe das Rezept jetzt nur noch mit Erbsen ergänzt, echt schmackhaft. Lg Kim

    AntwortenLöschen
  2. Also übrigens, wenn man(n)/frau keine Lasagneplatten zur Hand hat bzw. vergessen hat welche zu besorgen....:) Kartoffeln in Scheiben gehen auch! Petersilie erhöht den Geschmacksgrad ebenfalls. Super Rezept auch als einfach nur Tomatensoße zu Pasta.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über eure Kommentare. Entschuldigt bitte falls es mal etwas dauert bis ich euch antworte.

Seid bitte auch so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich als Ansprache nutzen kann. Vielen Dank!

Eure Svenja