Sonntag, 18. August 2013

Cookie Dough Pralinen


Rohen Teig zu naschen war früher für mich immer das Größte! Als kleines Kind bekam man aber immer Ärger. Kennt ihr das auch, dann habe ich eine tolle Idee aus Amerika für Euch: Cookie Dough :-) Ich kenne Cookie Dough vor allem im Eis aber dieses tolle Rezept für die kleine Nascherei habe ich bei Ann-Katrin von Penne im Topf gefunden. Danke für das Rezept!



Hier das Rezept für ca. 15 Pralinen:

Zutaten:

30g Butter
50g brauner Zucker
125g Mehl
195g gezuckerte Kondensmilch (z.B. Milchmädchen)
100g gehackte Zartbitterschokolade 
oder Chocolate-Chips

Kuvertüre zum Überziehen

Zubereitung:

Butter, Zucker und die gezuckerte Kondensmilch miteinander verrühren. Das Mehl und die Schokostückchen unterheben. Den Teig mind. 1 Stunde in den Kühlschrank oder 30 Min. in das Gefrierfach stellen. Dann lässt sich der Teig später besser verarbeiten. 


Nun den Teig zu kleinen Kugeln formen. Kuvertüre schmelzen lassen und die Kugeln damit überziehen. Wer mag verziert die Cookie Dough Pralinen noch mit ein paar Zuckerstreuseln :-) Bis zum Verzehr im Kühlschrank lagern!


Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare:

  1. Uuuuh, das freut mich ja! DANKE für´s Nachmachen :) Schön, wenn sie dir geschmeckt haben - ich liebe rohen Plätzchenteig auch so sehr!

    Habe gerade gesehen, dass in deinem Profil auch Carpe Kitchen! als dein Blog aufgeführt ist - was hat es denn damit auf sich? Jetzt bin ich verwirrt :D

    Liebe Grüße, Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ann-Katrin

      danke für dein Kommentar! Ich habe bei Cathi ein Gastpost geschrieben jetzt müsste Carpe Kitchen! aus meinem Profil entfernt sein :D

      Liebe Grüße,
      Svenja

      Löschen
  2. ich liebe rohen teig. aber ich hab immer angst wegen der eier. also istd as ne gute idee

    http://rockinglace.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau deswegen sind diese Pralinen perfekt :-)

      Löschen
  3. Oh Gott, Cookie Dough! Ich liebe Cookie Dough!
    Vielen Dank für dieses tolle Rezept :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte! Viel Spaß beim Ausprobieren und vernaschen :-)

      Löschen
  4. Habe das Rezept gestern ausprobiert und muss sagen, es schmeckt echt gut! :)
    Aber ist es normal, dass der Zucker so extrem zwischen den Zähnen knirscht beim Kauen?

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über eure Kommentare. Entschuldigt bitte falls es mal etwas dauert bis ich euch antworte.

Seid bitte auch so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich als Ansprache nutzen kann. Vielen Dank!

Eure Svenja