Samstag, 24. August 2013

Zwetschgendatschi mit Streusel & Marzipan


Ein Klassiker aus Omas Küche: Zwetschgendatschi :-) Dazu schmeckt frisch geschlagene Sahne ganz lecker! Viele Leute essen die Zwetschgendatschi auch zu deftigen Gerichten wie z.B. Kartoffelsuppe. Ich persönlich habe das leider noch nie ausprobiert! Werde ich aber sicher einmal ;-)


Hier das Rezept für 1 Backblech:

Zutaten:

Für den Hefeteig:
400g Mehl
1/2 Würfel Hefe (ca. 20g)
80g Zucker
ca. 160ml lauwarme Milch
Mark 1/2 Vanilleschote
1/2 Zitrone (Saft und Abrieb)
80g zerlassene Butter
Mehl für die Arbeitsfläche

Für den Belag:
2kg Zwetschgen
200g Marzipanrohmasse
2 Eier
1 gestr. Tl gemahlener Zimt

Für die Streusel:
350g Mehl
200g weiche Butter
150g Zucker


Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken, Hefe hineinbröckeln. Zucker und lauwarme Milch zugeben, mit einer Gabel verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Vanillemark, Zitronensaft und -schale sowie die zerlassene Butter zugeben. Mit dem Knethaken so lange kneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.


Zwetschgen entsteinen. Die Hälften längs einschneiden, aber nicht durchschneiden. Backofen auf 180°C vorheizen. Marzipan klein schneiden, mit den Eiern in eine Schüssel geben und mit den Rührstäben des Mixers gut vermengen. Zimt unterrühren. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal durchkneten, auswellen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Marzipanmasse gleichmäßig darauf verstreichen, mit Zwetschgen (Hautseite nach unten) dicht belegen. Für die Streusel das Mehl, die Butter und den Zucker vermengen, mit den Händen verreiben und über die Zwetschgen streuen. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene 30- 35 Minuten backen. 

Viel Spaß beim Nachmachen!

Quelle: Heimatküche Ausgabe 3/2013

Kommentare:

  1. Kuchen zu Kartoffelsuppe???
    Ähhhhhmmmmm..... Ich esse ihn lieber zum Kaffee :)
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich esse ihn bis jetzt auch immer zum Kaffee aber ich glaube irgendwann probieren ich es mal aus :-)

      Liebe Grüße,
      Svenja

      Löschen
  2. Der sieht sooo lecker aus. Ich sehe gerade auf sämtlichen Blogs Zwetschgendatschis. Und ich lieeebe alles mit Streuseln :). Ich glaube, ich muss da auch bald ran :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Oja ich liebe auch alles mit Streusel!!

      Löschen
  3. Ich habe den Zwetschgendatschi mit Nussstreuseln gemacht... :)
    Schmeckt auch sehr lecker

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über eure Kommentare. Entschuldigt bitte falls es mal etwas dauert bis ich euch antworte.

Seid bitte auch so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich als Ansprache nutzen kann. Vielen Dank!

Eure Svenja